Gute-Laune-Kunst by anne krick

Anne Krick hat für sich ein ganz eigenes Kreativ-Genre kreiiert: „Gute-Laune-Kunst“.

Bis vor vier Jahren gestaltete die freie Journalistin nur mit dem Stift: Texte für Firmenkunden, für Fachpresse, Stadtteilmagazine und Lokalzeitungen. Dann passierte eben jener Moment, in dem der Cartoon eines bekannten Zeichners die Initialzündung auslöste und sie zu einem ersten Objekt inspirierte: „Spitz auf Knopf“.

Seitdem gestaltet sie Szenarien in Anlehnung an die früher beliebten Dioramen. Mal poetisch, mal kritisch, mal mit religiösem Bezug verarbeitet sie Eindrücke, Gefühle, Fantasien, sogar Redewendungen zu Inszenierungen, in denen Figuren aus der HO-Modellbauwelt, Comic-Helden und Kunststofftierchen eine Hauptrolle spielen, in witzigen, frechen, nachdenklichen oder skurillen Momenten. Diesen gibt sie ein Umfeld aus historischen Postkarten, Aquarellen befreundeter Künstler oder Drucksachen, die sie über Jahre gesammelt hat. Manches, was ihr im Leben begegnet ist, spiegelt sich in auf diesen kleinen Bühnen wider.

Ihre (Bild)Sprache ohne Worte ist über Grenzen hinweg verständlich.